About

Wer wir sind, was uns antreibt und worauf wir hoffen; wie Du uns erreichen kannst und wie Du uns unterstützen kannst.

Wer oder was ist mchem.de?

mchem.de wurde im Mai 2019 ins Leben gerufen.

Zurzeit besteht das Team aus Marvin und Annika. Wir haben während unseres Studiums vieles falsch aber auch einiges richtig gemacht und hoffen jetzt, dass wir Euch mit diesen Erfahrungen vieles erleichtern können.

Zahlen, Daten und Fakten

mchem.de ist mit derzeit circa 1280 Seitenaufrufen pro Monat eine kleine Chemie-Seite. Diese 1280 Seitenaufrufe werden von durchschnittlich 245 Nutzern pro Monat verursacht, die jeweils durchschnittlich 5 Minuten auf mchem.de verweilen.

In unserem Wiki haben wir bereits über 110 verschiedene, mehr oder weniger fertige Artikel versammelt, die Du jeden Tag – ebenso wie die bald erscheinenden – lesen kannst.

Die Arbeit an diesem Webangebot und der zugehörigen ChemCloud hat bisher ca. 1000 Stunden in Anspruch genommen.

Themen

Unser Themenspektrum umfasst Einführungsübungen zur anorganischen Chemie bis hin zu Themen der Master-Veranstaltungen der physikalischen Chemie. Wir versammeln Artikel über Retrosynthese-Chemie ebenso wie Artikel mit Übungsaufgaben zu der Kraftfeldmethode der Computerchemie. Also kurz: Alles.

Warum gibt es diese Seite?

Aus Frust über Bestehendes, dem Wunsch nach Verbesserung und (unverbesserlichen) Idealen.

Wir verstehen uns als Informationsportal für Studierende der Chemie und anderer Naturwissenschaften. Wir vermitteln Informationen und darüber hinaus wollen wir zu speziellen Themen Antworten liefern, sowie Zusammenfassungen, Übungen und Ähnliches anbieten. Das Material wurde entsprechend von uns erstellt oder uns für diesen Zweck zur Verfügung gestellt.

“Meine Mission im Leben ist es, nicht bloß zu überleben, sondern zu wachsen und dazu braucht man Leidenschaft sowie Mitgefühl, Humor und Stil.”

Maya Angelou, Schriftstellerin und Aktivistin

Wie finanziert sich mchem.de?

mchem.de ist und bleibt ein Herzensprojekt. Mit unserem Anspruch und unserer Vision ist mchem.de nach und nach jedoch auch zu mehr als nur einem Nebenjob gewachsen. 

Neben den Kosten für die Server fallen auch Kosten für die nötige Software an. Um den Großteil der Kosten zu decken, werden wir demnächst (hoffentlich) Werbung in Form von Bannern, bezahlten Beiträgen und Advertorials schalten können. Zudem nutzen wir das Affiliateprogramm von Amazon. 

Wichtig ist uns dabei immer Transparenz. Wenn wir für etwas Geld als Vergütung bekommen haben oder bekommen, machen wir dies immer kenntlich.

Es ist leider nicht ganz einfach Sponsoren zu finden, die Werbung auf mchem.de buchen, daher sind wir auch auf Dich angewiesen!

Kontakt

Erreichen kannst Du uns über das Kontaktformular.

Meinungen

Das ist wahrscheinlich das sinnvollste, was diese Fachschaft in den letzten 10 Jahren angefangen hat.

– B. H.