Biokompatible Polymere

Aufgrund ihrer hervorragenden Biokompatibilität, werden in den heute arzneimittelrechtlich zugelassenen mikropartikulären Depotpräparaten fast ausschließlich die folgenden bioabbaubaren Polyester verwendet: Polymilchsäure (= Poly(lactic acid) = PLA), Copolymerisate aus Milch- und Glycolsäure (Poly(lacticco-glycolic acid) = PLGA) sowie ein sternförmig verzweigtes Polymer, in dem PLGA-Ketten an ein zentrales Glukosemolekül gebunden sind. Die Esterbindungen dieser Polymere werden bereits bei … Weiterlesen …

Meerwein-Ponndorf-Verley-Reduktion

tl;dr Die MPV-Reduktion dient der Reduktion von Aldehyden und Ketonen zu Alkoholen. Reduktionsmittel: Aluminiumisopropanolat Lösungsmittel: Isopropanol Gleichgewichtsreaktion (Rückreaktion als Oppenauer-Oxidation bekannt), bevorzugt wird das thermodynamisch günstigere Produkt. Übersicht Die Meerwein-Ponndorf-Verley-Reduktion (MPV-Reduktion) reduziert Aldehyde und Ketone zu Alkoholen. Die Reaktion findet mit Aluminiumisopropanolat in Isopropanol als Lösungsmittel statt. Die Reaktion ist eine Gleichgewichtsreaktion, deren Rückreaktion auch … Weiterlesen …

Stereochemie: Übungsaufgaben

Übungsaufgaben zu bearbeiten ist langweilig. Ja, zugegeben, das ist es, aber es ist auch effektiv. Es ist wie mit Ernährungsratschlägen, man weiß, dass der Satz „Bewege Dich genug und ernähre Dich gesund“ richtig ist und es keine Alternative oder Abkürzung gibt. Die Wahrheit ist manchmal langweilig. „The key is not the will to win… everybody … Weiterlesen …

Stereochemie online üben

Die Stereochemie ist einer der grundlegenden Bestandteile der organischen Chemie, ohne sie wäre ein Verständnis der Strukturen, Reaktivitäten und Synthesen undenkbar. [a, b, c] Repräsentation in der Chemie Die Chemie stützt sich in hohem Maße auf mehrere Darstellungsformen (Cheng & Gilbert, 2009). Jede Darstellungsform wurde für einen bestimmten Zweck in der Geschichte der Chemie geschaffen … Weiterlesen …

Mechanismus der Kupplungsreaktion von Aryldiazoniumsalzen mit Pyridin

[…] […] Einzelnachweise [a] Haoqian Miao, Andrew L. Otsuki, Joseph O. Beckett, and Mark Mascal. Demonstrating More Realistic Research Outcomes to Undergraduates in the Organic Teaching Lab: Separation of Product Mixtures, Structure Analysis, and Mechanistic Inquiry. Journal of Chemical Education. Article ASAP. DOI: 10.1021/acs.jchemed.9b00760

Realismus im organisch-chemischen Praktikum

Das Chemiestudium beginnt in Vorlesungen, Übungen und Praktika mit den grundlegenden Konzepten und Arbeitsweisen der Chemie. Die im organisch-chemischen Grundpraktikum durchgeführten Synthesen sollen den Studierenden die wichtigsten Reaktionen demonstrieren und liefern in der Regel ein einziges Produkt; ein klassisches Beispiel dafür ist die Synthese von Aspirin aus Salicylsäure. Während solche Übungssynthesen eine gute Einführung in … Weiterlesen …

Allgemeines Verfahren zur Umwandlung von Alkoholen in Ketone durch Jones-Oxidation

Syntheseanweisung Das allgemeine Verfahren zur Umwandlung von Alkoholen in Ketone durch Jones-Oxidation umfasst die folgenden Schritte: [a] 0.15 bis 0.40 Vol.-% konzentrierte Schwefelsäure wird in eine 1.5 bis 4.5 M wässrige Lösung (150 bis 450 g/L) von $\mathrm{CrO}_{3}$; (MW = 100.0 g/mol) gegeben. Die Lösung färbt sich rot. Die Verwendung einer kleinen Menge Schwefelsäure trägt … Weiterlesen …

Photochemische Pinakol-Kupplung von Benzophenon

Bei der Pinakol-Kupplung werden Ketone oder Aldehyde radikalisch unter Knüpfung einer neuen Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindung zu 1,2-Diolen gekuppelt. [a, b, c] Die Pinakol-Kupplung kann durch die Verwendung von Erdalkalimetallen, wie z. B. Magnesium, oder photochemisch erfolgen. [a, b, c] Reaktionsmechanismus Anregung Nachdem die Carbonylgruppe das UV-Licht absorbiert hat, wird eines der nichtbindenden Elektronen zu einem energetisch höheren … Weiterlesen …

Van-Deemter-Kurve

Die van-Deemter-Gleichung bzw. -Kurve beschreibt die Trennleistung in der Gas- und Flüssig-Chromatographie. Die Bodenhöhe H (HETP – Höhenäquivalent eines theoretischen Bodens, engl. height equivalent to a theoretical plate) wird durch folgende (vereinfachte) Formel beschrieben: $H=A+\frac{B}{v}+C \cdot v$ Je kleiner H ist, desto größer ist die Trennleistung des Systems. H: Bodenhöhe v: Geschwindigkeit der mobilen Phase … Weiterlesen …

IR-Spektroskopie: Übungsaufgaben

Hinweis: Diese Seite wird derzeit noch bearbeitet. Auf dieser Seite sammeln wir Übungsaufgaben und Lösungen zur IR-Spektroskopie für Dich. Theoretische Fragen Erläutere an einem Stoffbeispiel, ob ein Molekül, das im Grundzustand kein Dipolmoment besitzt, IR-aktive-Schwingungen haben kann. Wie ist zu erklären, dass sich mit der Anzahl gleicher Bindungen auch die Intensität der betreffenden Absorptionsbande im … Weiterlesen …