Mechanismus der Kupplungsreaktion von Aryldiazoniumsalzen mit Pyridin

[…] […] Einzelnachweise [a] Haoqian Miao, Andrew L. Otsuki, Joseph O. Beckett, and Mark Mascal. Demonstrating More Realistic Research Outcomes to Undergraduates in the Organic Teaching Lab: Separation of Product Mixtures, Structure Analysis, and Mechanistic Inquiry. Journal of Chemical Education. Article ASAP. DOI: 10.1021/acs.jchemed.9b00760

Realismus im organisch-chemischen Praktikum

Das Chemiestudium beginnt in Vorlesungen, Übungen und Praktika mit den grundlegenden Konzepten und Arbeitsweisen der Chemie. Die im organisch-chemischen Grundpraktikum durchgeführten Synthesen sollen den Studierenden die wichtigsten Reaktionen demonstrieren und liefern in der Regel ein einziges Produkt; ein klassisches Beispiel dafür ist die Synthese von Aspirin aus Salicylsäure. Während solche Übungssynthesen eine gute Einführung in … Weiterlesen …

Allgemeines Verfahren zur Umwandlung von Alkoholen in Ketone durch Jones-Oxidation

Syntheseanweisung Das allgemeine Verfahren zur Umwandlung von Alkoholen in Ketone durch Jones-Oxidation umfasst die folgenden Schritte: [a] 0.15 bis 0.40 Vol.-% konzentrierte Schwefelsäure wird in eine 1.5 bis 4.5 M wässrige Lösung (150 bis 450 g/L) von $\mathrm{CrO}_{3}$; (MW = 100.0 g/mol) gegeben. Die Lösung färbt sich rot. Die Verwendung einer kleinen Menge Schwefelsäure trägt … Weiterlesen …

Van-Deemter-Kurve

Die van-Deemter-Gleichung bzw. -Kurve beschreibt die Trennleistung in der Gas- und Flüssig-Chromatographie. Die Bodenhöhe H (HETP – Höhenäquivalent eines theoretischen Bodens, engl. height equivalent to a theoretical plate) wird durch folgende (vereinfachte) Formel beschrieben: $H=A+\frac{B}{v}+C \cdot v$ Je kleiner H ist, desto größer ist die Trennleistung des Systems. H: Bodenhöhe v: Geschwindigkeit der mobilen Phase … Weiterlesen …

Chromatografie

[…] Säulenchromatografie Dünnschichtchromatografie […] [Diese Seite befindet sich im Aufbau und wurde öffentlich geschaltet, damit der Autor an dieser Arbeiten kann] […]

Laborpraxis: Check-Listen

Es knallt, blitzt, zischt und stinkt

[…] Check-Liste zur Erhaltung von Ordnung und Sauberkeit im Labor Chemikalienschänke Nach Gebrauch sofort schließen (Verbesserung der Luftqualität im Labor) Gelagerte Chemikalienbehälter gut verschließen (Verhindern von Kontamination und Korrosion) Entsorgungseinheiten für Lösungsmittel Filtersiebe richtig einsetzen Deckel schliessen (Verbesserung der Luftqualität im Labor) IR-Spektrometer Zellen (teuer!) auf Vorhandensein und Sauberkeit prüfen (ggf. mit trockenem und unpolarem … Weiterlesen …

Natriumhydrid

Natriumhydrid wird in jedem organisch-chemischen Praktikum zur Deprotonierung von C-H-aciden Verbindungen oder Alkoholen genutzt – aber wie wird es hergestellt? Ein kurzer Artikel über die Darstellung von Natriumhydrid. Darstellung von Natriumhydrid Verfahren nach Zintl und Harder Zur Darstellung von Natriumhydrid verwendet man eine Hydrierungsapparatur nach Zintl u. Harder: [a] In einem Rohr aus Quarzglas befindet … Weiterlesen …

Frequenzberechnung: Einen Übergangszustand finden

Eine Geometrieoptimierung allein kann die Art des stationären Punktes nicht bestimmen – um einen Sattelpunkt zu identifizieren führen wir eine Frequenzberechnung durch. Kurze Wiederholung: Ein stationärer Punkt ist ein Punkt auf der PES, an dem der Gradient Null ist – zu den stationären Punkten gehören: Minima, Maxima und Sattelpunkte. Der Gradient ist die erste Ableitung … Weiterlesen …

Benzoylaceton

1-Phenyl-1,3-Butandion, auch als Benzoylaceton (BA) bezeichnet, ist ein β-Diketon, das nach der Enolisierung eine cis-β-Keto-Enol-Struktur mit einer intramolekularen Wasserstoffbindung bildet. […] Benzoylaceton wird … Eigenschaften Allgemein Name Benzoylaceton IUPAC Benzoylaceton CAS-Nr. 93-91-4 Summenformel C10H10O2 Molare Masse 162,188 Physikalische und chemische Eigenschaften Parameter Wert Literatur Smp. 59 – 60 [e] 54 [f] 62 – 64 [g] … Weiterlesen …

TATA-Plattformen

TATA-Plattformen werden genutzt, um Moleküle, zumeist Azobenzole, auf Oberflächen wie Gold und Glas zu befestigen, ein Beispiel ist das 4,8,12-Tris(3-hydroxypropyl)-4,8,12-triazatrianguleniumtetrafluorborat. Die Funktionen der TATA­-Plattformen ist die Ausrichtung der Azoverbindung orthogonal zur Oberfläche und die gleichmäßige Verteilung der Azoverbindungen. […] […] Synthese […] Mechanismus […] […] Verweise Publikationsliste auf der Website des Arbeitskreises von Prof. Dr. … Weiterlesen …