Symbolische Mathematikprogramme

Du bist hier:

Neben Tabellenkalkulationsprogrammen, wie z. B. Excel, bieten eine Reihe anderer Softwarepakete leistungsstarke mathematische Funktionen für die physikalische Chemie. Dazu gehören symbolische Mathematikprogramme wie zum Beispiel die proparitären Softwarepakete Maple, Mathcad und Mathematica, oder die freien Softwarepakete Scilab, Maxima und SageMath. Mit diesen Programmen lassen sich Gleichungen in Bezug auf definierte Symbole (Variablen) analytisch oder numerisch lösen.

Die Leichtigkeit, mit der man solche Programme zur Lösung komplexer Probleme und zur Visualisierung der Ergebnisse verwenden kann, verringert die „Aktivierungsbarriere“ für die Anwendung der Mathematik auf chemische Probleme erheblich.

[…]

Beispiele

Mathematica

[…][…]

WolframAlpha

[…]

Eine schöne Desktop-Anwendung zur Visualisierung des Franck-Condon-Prinzips bei vibronischen Übergängen kann bei WolframAlpha kostenlos erhalten werden. Zur Wiedergabe wird der Wolfram Player benötigt (kostenlos).