Gekreuzte Aldol-Addition – Selektivität erhöhen und Selbstaddition vermeiden

Ohne weitere Vorbereitung kommt es bei der Reaktion zweier enolisierbarer Ketone oder Aldehyde (gekreuzte Aldol-Addition) zur Selbstaddition und/oder vielen Nebenprodukten. Mögliche Auswege sind: Der Umweg über die Bildung eines Enamins aus A oder B (Stork-Enamin-Trick). Die Bildung des Enolates von A oder B und die Fixierung des selbigen als Silylether (Mukaiyama-Aldolreaktion), vgl. auch Schutzgruppen. Verwendung … Weiterlesen …